93 Zubehör

Dachträger Fahrerhaus
11.11.2018

Auf das Fahrerhaus muss ein Dachträger, welcher vor allem als Geräteträger für zusätzliche Leuchten etc. dienen soll. Ich habe monatelang nach akzeptablen Lösungen gesucht, konnte aber nichts finden, was meinen Ansprüchen gerecht wird. Deswegen der Eigenbau.

myk_rx1_01089-1.jpg

Der Geräteträger besteht aus einer Zölzer Tragschiene und zwei Z-Profilen aus Aluminium. Auf dem Dach befestigt ist er mittels zweier Airlineschienen. Der Träger wiegt einschließlich Befestigung nur ca. 2,5 kg und ist trotzdem super stabil.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zunächst wurden zwei Airlineschienen gekürzt und mit der Hand und dem Schraubstock der Wölbung des Dachs angepasst. Die Schienen habe ich dann schwarz lackiert und mit Dekalin-MS5 in die Dachrinnenvertiefungen auf dem Fahrerhausdach verklebt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mit den Airlineschienen sind zwei Z-Profile aus Aluminium (40/40/40/3) verschraubt, welche wiederum die Zölzerschiene tragen.

Myk_RX1_01097
Das Ergebnis ist flach, leicht und stabil. Zum Abschluss wurden die Aluminiumteile noch matt schwarz lackiert, damit die Optik zum Fahrerhaus passt. Und die Tragschiene erhält noch Endstopfen.

MYK_RX1_01090 (1)
Auf den Geräteträger ist ein LED-Zusatzscheinwerfer mit 240 Watt Leistung montiert. Dieser kombiniert zusätzliches Fernlicht und für den Nahbereich Fluter.

MYK_RX1_01093 (1)
Passend zum den Anbauteilen am Fahrerhaus wurde der Träger dann am Schluß noch mattschwarz lackiert.

MYK_RX1_01110 (1)


Fahrradschublade
25.06.2018

Die Heckgarage ist so groß, dass zwei Fahrräder leicht hineinpassen. Die Fahrräder vernünftig hinein zubekommen und sicher zu befestigen ist jedoch nicht ganz leicht. Also muss ein Auszug her.

Myk_E6_14178

Myk_RX1_01100A

Als Material habe ich 6,5 mm Siebdruck verwendet, damit ist der Auszug Schmutz- und Feuchtigkeitsresistent. Auf der linken Seite parkt ein Fahrrad mit normaler Vorderachse, rechts kommt das MTB mit der Steckachse hinein.

MYK_RX1_01104 (1)
Damit die Fahrräder aufrecht stehen, verlaufen zwei Aluminiumschienen vom Auszug bis zur Decke der Garage. Mittels einer speziellen Auszugsrolle und einem an der Unterseite des Lattenrosts angebrachtem T-Profil gleitet diese Stütze.
Aus Gewichtsgründen dient der Auszug auch als Mittelstütze für das Bett. Dieses ist 1,35 m breit und hat bisher nur Auflager rundherum. Bei eingeschobenem Auszug hat das Bett nun eine Mittelstütze.

MYK_RX1_01105 (1)
Am hinteren Ende des Auszugs sind unter diesem zwei Rollen angebracht, welche zwischen Auszug und Garagenboden laufen. Damit der Auszug nicht herauskippt, laufen die Rollen unter zwei Z-Profilen aus Aluminium. Die Profile dienen auch als Führung für den Auszug.

MYK_RX1_01107 (1)
Im Bereich der Garagenklappe sind zwei Rollen auf dem Garagenboden montiert, auf denen der Auszug aufliegt, als Gleitprofil dienen zwei L-Profile aus Aluminium.

MYK_RX1_01103 (1)
Während der Fahrt wird der Auszug mit einem Riegel gegen Bewegung gesichert.


Sandbleche
01.12.2018

Um wieder flott zu kommen, wenn Dexter mal in Sand oder Schnee feststeckt, sind zwei Sandbleche an Bord. Die beiden TRED 1100 wiegen jeweils nur 3,1 kg und sind damit deutlich leichter als konventionelle Sandbleche.

IP6_01926

Die Sandbleche sind mit vier Sternschrauben an den Airlineschienen befestigt.

IP6_01927
Zum Schutz vor Diebstahl ist einer der Sterngriffe abschließbar.
IP6_01928


AT-Reifen montiert
05.12.2018

Die werksseitig bisher montierten Reifen (Continental Vanco Winter 2) waren zwar ok, aber für das Einsatzgebiet von Dexter nur bedingt tauglich. Deswegen mussten neue Reifen darauf. Ich habe mich für den weit verbreiteten BFGoodrich All-Terrain T/A KO2 in der Dimension 245/75 R16 entschieden. Der Reifen ist weltweit zu haben und wird als äußerst robust beschrieben.

Aufgrund der Änderung der Reifendimension musste die Tachoprogrammierung im Steuergerät angepasst und der Umbau eingetragen werden. Den Umbau habe ich bei Iglaut in Marktbreit durchführen lassen.

IMG_5693

IMG_5936

IMG_3953


Reservekanister montiert
22.12.2018

Hinten am Fahrzeug fehlte noch der Reservekanister. Aus Gewichtsgründe habe ich nicht die übliche Jerrycan, sondern die moderne Kunststoffversion gewählt. Der Kanister fasst 20l Diesel bei einem Eigengewicht von nur 2,2 kg.

Der Kanister wird von zwei Aluminiumwinkeln gestützt, welche mit den Airlineschienen verschraubt sind. Damit der Kanister nicht herausfällt, ist er mit einem hochfesten Gurt mit Ratsche verzurrt. Gegen Diebstahl ist er mit einem kleinen Vorhängeschloss gesichert.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


zurück zu Überblick

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “93 Zubehör

  1. hallo, da hast du ja eine super seite. 😊
    es ist sehr interessant, die beiträge zu lesen.
wir sind gerade dabei, als naturliebhaber und kastenwagenausbauer einen blog aufzubauen, in dem wir über die fortschritte beim ausbau, bis hin zu den zielen, die wir besuchen und aktivitäten, die wir unternehmen, mit euch zu teilen.
wir würden uns sehr freuen, wenn du uns auch folgen würdest. 😉
natürlich können auch alle anderen reisehungrigen, campingfreunde und ausbaubegeisterte gerne vorbei schauen und uns folgen:
    http://die2nomaden.wordpress.com
    wir würden uns sehr freuen. 😊
    die 2 nomaden

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s